FairMagnet

Das FairMagnet White Paper ist da! Jetzt runterladen.

FairMagnet ist ein in der Entstehung befindliches unabhängiges, nicht-kommerzielles Siegel und zielt auf die Einhaltung ökologischer, ökonomischer und sozialen Standards entlang der gesamten Lieferkette von Rohmagneten ab. Die Einführung nachhaltiger Produktionsbedingungen bei der Verarbeitung von Seltenen Erden in China steht im Fokus unserer Arbeit.

FairMagnet stellt in erste Linie ein freiwilliges Industriebündnis dar, das eng mit wissenschaftlichen Einrichtungen, staatlichen Institutionen und Nichtregierungsorganisationen zusammenarbeitet um Umwelt- und Sozialstandards, sowie die Sicherheit am Arbeitsplatz in der chinesischen Rohmagnetproduktion zu erhöhen.

FairMagnet ist eine deutsch-chinesische Kooperation, bei der ein partnerschaftlicher Umgang zwischen Rohmagnetherstellern in China und Rohmagnetimporteuren aus Deutschland die Basis eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses darstellt. Die Zusammenarbeit von deutschen und chinesischen Akteuren soll eine nachhaltige Lieferkette von der Mine bis zu der Endanwendung ermöglichen.

FairMagnet befindet sich noch in der Gründungsphase. Es baut auf einem Lieferkettenprojekt eines württembergischen Magnetherstellers auf, das in Kooperation mit einer chinesischen Universität die Umwelt- und Arbeitssicherheitsstandards bei chinesischen Rohmagnetherstellern verbessert hat. Der innovative Ansatz soll nun durch ein Bündnis weiterentwickelt und auf eine breitere Basis gestellt werden.

Das Basisprojekt wurde vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) im Rahmen der sogenannten Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft (auch bekannt als develoPPP Programme) über die Deutsche Entwicklungsgesellschaft (DEG) gefördert und in den Jahren 2014 bis 2016 durchgeführt. FairMagnet baut auf dieses öffentlich ko-finanzierte Projekt auf.

 

Foto: Facharbeiter bei der Arbeit.